Home

Foto Monika Brugger

Herzlich Willkommen!

Ich freue mich über Ihren Besuch!

Das Leben ist so einfach, wenn man gesund ist und alles gut läuft.

Aber wie schnell kann es ganz anders aussehen. Die Schmerzen beherrschen den Alltag, lassen sich vielleicht kurze Zeit mit einem Schmerzmittel wegdrücken. Kommen aber regelmäßig wieder.

 

Wie schnell ist man aus dem Gleichgewicht

und wie schwer findet man wieder zurück! Die Lebensqualität leidet!

Jetzt ist es an der Zeit für eine Regulation der Körperfunktionen zu sorgen!

 

Durch Stress, schnelles und falsches Essen, durch große Mengen an Genussmittel, zu häufige Medikation uvm. wird das vegetative Nervensystem so stark belastet und geschwächt, dass es ihm schwer fällt, sich selbst zu regenerieren. Schlackenstoffe können nicht mehr im ausreichenden Maße ausgeschieden werden und lagern sich im Gewebe ab. Schmerzen sind die Folge. Wird auf diesen Hilfeschrei nicht reagiert, wird der Körper krank!

 

Eine Regulationstherapie wirkt hier ausgleichend!

Schmerzen können das Leben zur Qual werden lassen!

 

 

Schmerzen können in sehr unterschiedlicher Form, Heftigkeit und Dauer auftreten und meist kommen sie im unpassenden Moment - wenn Sie gerade entspannen wollen nach einem leckeren Essen oder einem anstrengenden Tag oder nachts im Bett, wenn Sie sich auf einen tiefen erholsamen Schlaf freuen. Aber auch wenn viel Arbeit ansteht und Sie sich richtig ranhalten müssen, dass Sie alles schaffen, dann kommt der Schmerz höchst ungelegen.

Warum ist das so?

 

Heute gleicht es einer Wissenschaft, herauszufinden, warum ich eigentlich Schmerzen habe!

 

Viele Ärzte sehen sich mit einem wachsenden Problem konfrontiert, in kürzester Zeit eine Diagnose zu erstellen und einen Behandlungsansatz zu finden. Vielfach werden dann lediglich verschiedenste Messungen durchgeführt und dann die Symptome behandelt, aber nicht die Ursache der Schmerzen berücksichtigt.

Wie kann ich das besser machen?

 

Inzwischen gibt es schon viele Patienten, bei denen die Medikamente überhaupt nicht mehr helfen. Der Schmerz bleibt - trotz Behandlung! Blutbild, Ultraschall, EKG, MRT, CT bringen keine Lösung. Vielleicht sagt der Arzt sogar, dass Sie laut all dieser Messungen gesund sein müssten. Haben Sie das auch schon erlebt? Sie fühlen sich alleingelassen mit Ihrem Schmerz?

 

Trotzdem fühlen Sie "diese Schmerzen - dieses Unwohlsein"- für Sie ist das die Wirklichkeit!

 

Vielleicht bekommen Sie von den regelmäßig eingenommenen Medikamenten auch noch unerwünschte Nebenwirkungen zu spüren, wie z. B.: Mundtrockenheit, Magenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Schwitzen usw. Die Blutwerte geraten durcheinander, werden immer schlechter! Die Leberwerte sind nicht mehr im Normbereich! Sie nehmen an Körpergewicht zu! Jede Bewegung wird anstrengend! Sie nehmen noch mehr zu und fühlen sich immer unwohler! Kennen Sie das?

Die größte Aufgabe im Leben ist im Gleichgewicht zu bleiben!

Ich biete Ihnen in meiner Praxis eine breite Palette an Therapiemöglichkeiten an, die helfen können, diese Regulation der vegetativen Körperfunktionen zu bewirken!

 

- Zeit, um mit Ihnen die Ursache Ihrer Schmerzen zu finden!

- Neuraltherapie, um das Vegetativum direkt anzusprechen!

- Dorntherapie, um Beschwerden an der Wirbelsäule und den Gelenken zu lindern!

- Breußmassage, um Muskelblockaden an der Wirbelsäule zu lösen!

- Lymphdrainage, um Gewebe von Schlackenstoffen zu befreien!

- Ernährungsberatung, um die Bildung von neuen Schlackenstoffen zu verhindern!

- Energetische Beratung, um wieder in die Kraft und Energie zu kommen, um das Leben genießen zu können!

Neuraltherapie nach Hunecke

Die Neuraltherapie ist für mich die wirkungsvollste Regulationstherapie, da sie auf dem schnellsten Weg das vegetative Nervensystem anspricht. Das Vegetativum wirkt als unbewusstes System ausgleichend auf alle Vorgänge im Körper (z. B.: Herztätigkeit, Atmung, Hormonhaushalt usw.).

Mit gezielten Injektionen auf die Reflexzonen, die über den ganzen Körper verteilt sind, können sämtliche Organe behandelt werden. Die Erfolge können beeindruckend sein!

...mehr

Psychoneurale Therapie nach Dr. Rommelfanger

 

Nicht vollständig verarbeitete Emotionen werden im Körper gespeichert und führen dazu, dass sich chronische Schmerzpunkte ausbilden.

Durch gezielte Injektionen können diese Emotionen wieder ins Bewusstsein zurückgeholt werden. Der Patient bekommt dadurch die Möglichkeit sich seine alten Erlebnisse noch einmal anzusehen und sie zu verarbeiten. Das kann dem Patienten eine große Erleichterung bringen.

Die Brüder Dr. med. Ferdinand Hunecke und Dr. med. Walter Hunecke entdeckten schon 1925 die neural-therapeutische Wirkung von Procain. Die Anwendung ist erprobt und die Langzeitwirkung getestet.

Frau Dr. med. Petra Rommelfanger ist praktizierende Ärztin und Leiterin der ARDEA Schule zur Ausbildung und Weiterbildung für Alternativmedizin und Psychotherapie in Nürnberg und unterrichtet auch selbst. Sie gibt ihre eigenen Erfahrungen weiter.

Dorntherapie + Breußmassage

 

Dorntherapie und Breußmassage gehören zu den manuellen Therapien. Sie ermöglichen es durch sanften Druck verschobene Gelenkköpfe wieder vollständig in die Gelenkspfannen zurückzuversetzen und Muskelblockaden zu lösen. Durch die physiologisch richtige Stellung können sich die umliegenden Gewebe entspannen, weil sie nicht mehr überdehnt oder zusammengedrückt werden. Besonders Schmerzen, die vorher schlecht auf eine Behandlung angesprochen haben, können nach wenigen Therapieeinheiten gelindert werden oder ganz verschwinden.

Von Dieter Dorn 1975 begründete sanfte Therapie zur Korrektur von Fehlstellungen an großen und kleinen Gelenken.

Von Rudolf Breuss begründete sanfte Massage entlang der Wirbelsäule zur Entspannung der anliegenden Gewebe.

Ernährungstherapie

In den Industrieländern - wie hier in Mitteleuropa – lebt der Großteil der Menschen im Nahrungsüberfluss. Die Beschaffung des Essens stellt keine Schwierigkeit dar.

Leider stehen für viele Menschen einzig die schnelle Verfügbarkeit und das Sättigungsgefühl im Vordergrund. Viel wichtiger für unser Wohlbefinden und eine größere Herausforderung sind jedoch die Auswahl der richtigen Lebensmittel und ihre gesunde Zubereitung. Dass man sich satt, glücklich und zufrieden fühlt, kommt bei der richtigen Ernährung fast von allein.

...mehr

Frau Eva Knauer absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule in Weihenstephan nach ökotropho-logischem Standard. Sie unterrichtet im Heilpraktiker Institut Lotz in München.

Manuelle Lymphdrainage

 

Die Lymphgefäße enden als feine zartwandige Kapillaren frei im Gewebe. Größere Gewebeabfälle, wie z. B. Fette und Schlackenstoffe, können die Blutkapillarwand nicht passieren und müssen daher über die größerlumigen Lymphgefäße abtransportiert werden. Wird die Gewebeflüssigkeit nicht ausreichend abtransportiert, kommt es zu Stauungen. Die Lymphgefäße werden überfordert und lagern "Abfälle" im Gewebe ab. Ödeme bilden sich. Durch den dabei entstehenden Druck kommt es zu Schmerzen.

Hier kann eine Lymphdrainage helfen, den Rückfluss wieder anzuregen.

...mehr